Ästhetische Bildung und MINT

Die unter dem Überbegriff MINT zusammengefassten Sachgebiete: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik verbinden gemeinsame Aneignungsweisen wie: Erforschen, Erkennen und Erfinden. Dieses sind Lernzugänge, die auch in der ästhetischen Bildung relevant sind. Beide Bildungsbereiche erfordern experimentelles Vorgehen, um Erkenntnisse in Lernerfolge zu verwandeln, sowie kreatives Denken und Handeln, um Neues hervorzubringen. In diesem Modul geht es darum zu erfahren, wie beim plastischen, konstruktiven und bildnerischen Gestalten vielfältige Inhalte der Naturwissenschaften und der Mathematik im wahrsten Sinne des Wortes berührt werden. Es werden Themen wie: Raum und Zeit, Mechanik, Statik, Optik und Akustik, Besonderheiten der Elemente, Aggregatzustände, Materialität sowie Phänomene rund um die Themen: Pflanzen, Tiere, Mensch, Körper, Formen, Größen, Längen und Mengen mit ästhetischer Bildung in Verbindung gebracht.  
In den Praxisübungen werden u.a. Materialien aus der Sammlung der Netzwerkstatt einfallsreich eingesetzt.

Das Fachmodul ist Teil der Qualifizierung "Fachkraft Ästhetische Bildung", kann aber auch einzeln belegt werden.

Weitere Infos: https://kunstschule-kunstwerk.de/erwachsene/fortbildungen.html

Datum:        22./23.11.2019
Zeit:            jeweils 9.00 – 16.30 Uhr
Ort:             Kunstschule KunstWerk

Anmeldung: Kunstschule KunstWerk e.V., Krausenstraße 35, 30171 Hannover,
Tel.: 0511- 888849, info@kunstschule-kunstwerk.de